Über Borkum

Die Nordseeinsel Borkum ist mit 36 km² die größte und westlichste der Ostfriesischen Inseln.
Teile der Insel und das angrenzende Watt gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Die Insel bildet auch die Fläche der Stadt Borkum, die als staatlich anerkanntes Nordseeheilbad über zahlreiche Kureinrichtungen verfügt.

Was muss man auf Borkum gesehen oder unbedingt einmal mitgemacht haben?

Das ist die Frage, die uns am häufigsten gestellt wird.Da können wir weiterhelfen:

  • Das Museum mit dem „alten Leuchtturm“ und seiner Umgebung
  • Der neue Leuchtturm
  • Eine Kutschfahrt
  • Ein Spaziergang mit dem Nachtwächter
  • Ein Stadtrundgang mit den verschiedenen Anbietern
  • Eine Wattwanderung
  • Eine Fahrt zu den Seehundsbänken
  • Ein Saunagang in der Strandsauna
  • Eine Fahrradtour rund um die Insel
  • Eine Klettertour im Kletterpark an der Kulturinsel
  • Ein Besuch im Nordseeaquarium

Es gibt so viel zu sehen hier auf der Insel der „Türme“, wir können doch nicht alles aufzählen haben wir gerade festgestellt. Wenn Sie aber noch etwas finden, was wir vergessen haben, dann benachrichtigen Sie uns gerne, wir fügen das sofort ein.